Ob im Wald, beim Bach, auf der Wiese oder am Naturpfad, überall werden interessante Lebewesen gefunden. Der Waldtag teilt sich in zwei Abschnitte. Im ersten machen wir uns auf den Weg, um Lebewesen (Tiere, Pflanzen und Pilze), Lebensräume und Habitate kennen zu lernen. Anhand von Büchern und weiteren Bestimmungsmöglichkeiten werden die gefundenen Lebewesen ermittelt. Im zweiten Abschnitt werden die Sinne Tasten, Riechen, Fühlen und die spielerische Seite angesprochen. Das Bauen eines Barfußweges, einer Waldkugelbahn, das Legen von Naturkunstwerken, den Bäumen ein Gesicht geben und weitere Kreativitäten werden behandelt.

Angebote

 
Waldtage

Jeden Samstag verbringen wir am Forchauberg oder an einem anderen Ort zwei Stunden im Wald. Der Waldtag teilt sich in einen biologischen Abschnitt sowie einen spielerischen und sinnesintensiven Bereich. Kinder verbringen gemeinsam mit Freunden einen interessanten Vormittag und lernen die Artenvielfalt kennen.

DSC_1168.jpg
 
Schulklassen, Kindergärten und Gruppen

Die Vermittlung von Natur wird immer mehr zu einem wichtigen Thema. Lehrkräfte geben den Kindern viel Information über die Systeme Wald, Wiesen und Gewässer. Doch besonders in der Selbsterfahrung kann das Gefühl für Natur geprägt werden. Durch die Bewegung und das selbständige Suchen von Tier- und Pflanzenarten wird dieser ein Wert zugetragen. Die Zusammenarbeit kann von einer einmaligen zweistündigen Einheit bis zu einem wöchentlichen Treffen pro Semester vereinbart werden. Erfolgreich zeigen sich vierteljährliche Treffen, um den ausgewählten Lebensraum zu jeder Jahreszeit kennen gelernt zu haben.

 

Preis: Je nach Ausmaß ergibt sich der Preis.

zur Themenliste

DSC05959.JPG
DSC05747.JPG
DSC05674.JPG
pilz.png
pilz 2.png
pilz%202_edited.png
Familien

Zeit- und themenindividuell verbringt die gesamte Familie zwei Stunden in der Natur. Das gemeinsame Erforschen der Umwelt bringt besonders einprägende, schöne Erfahrungen und Zusammenhalt. Bereits Babies und Kleinkinder genießen es die freie Natur zu erkunden.

Preis: 15€ pro Person oder 35€ pro Familie

Die Teilnahme von Kindern unter 3 Jahren ist gratis.

DSC05937.JPG